Home

SUNSET

Jens Klein

 

Präsentation des Künstlerbuches SUNSET, erschienen bei Spector Books mit Fotografien aus dem Archiv der BStU

Freitag 18.10.2019, 19 Uhr
im Gespräch: Jens Klein und Mathias Wagner
Projektion: 19.10.-26.10.2019, täglich von 17-21 Uhr

 

Die Fotos in Sunset zeigen Orte, an denen Menschen versuchten, über die innerdeutsche Grenze zu fliehen. Sie stammen aus dem Archiv der BStU und wurden von Mitarbeitern der Staatssicherheit, der Polizei und Grenzsoldaten der NVA von 1961 bis 1989 fotografiert. Sie reichten von der Überwachung von Personen oder Orten, der Überprüfung von Grenzanlagen bis hin zur Dokumentation von geglückten oder misslungenen Grenzdurchbrüchen. Bei der Auswahl der Fotos stand nicht das Schicksal der Flüchtenden im Mittelpunkt, sondern ihre Fluchtrouten. Den Buchseiten folgend, bewegt man sich durch ein Labyrinth, welches durch Tunnel- und Wasserläufe, Hinweispfeile, Sackgassen, Bahnabteile und Landschaften führt, und in dem historisches Zeugnis und eigene Imagination ineinandergreifen. Denn die Bilder sind – jenseits ihres geschichtlichen Kontextes – visuelle Dokumente einer existenziellen Fluchtenergie: gen Westen, dem Sehnsuchtsort für Wohlstand und Freiheit..
(Spector Books)

 

Sunset_Jens_Klein

 

Das Jahresprogramm 2019 wird gefördert von:
der Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz
und den Paten des Fördervereins Galerie Ursula Walter e.V.

“Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.”

 

GALERIE URSULA WALTER
Neustädter Markt 10, Am Goldenen Reiter, 01097 Dresden
Öffnungszeiten: Do – Fr  15 – 18 Uhr, Sa 12 – 16 Uhr

Kontakt: 0152 53633619